Netzwerk-Anforderungen

Erforderliche Internetgeschwindigkeit

SIRIUS basiert auf WebRTC, einem Framework, das Peer-to-Peer-Verbindungen (p2p) und MESH-Netzwerke nutzt. Bei dieser Art von Verbindungen werden Audio- und Videodatenströme direkt zwischen zwei oder mehr Benutzergeräten gesendet. Dies ist eine großartige Möglichkeit zum Senden von Daten für kleinere Gruppen, setzt aber eine schnelle Internetverbindung und minimale Latenz voraus. Je mehr Benutzer an der Vidoesession teilnehmen, desto mehr Bandbreite und eine höhere Internetgeschwindigkeit wird benötigt.

Generell gilt: Je höher die Internetgeschwindigkeit, desto besser ist die Qualität von Audio und Video.

Schlechte WLAN-Verbindungen sind die Hauptursache für Qualitäts- und Verbindungsprobleme mit SIRIUS. Aus diesem Grund empfehlen wir die Verwendung eines Ethernet-Kabels, welches Dein Endgerät direkt mit dem Internet-Router verbindet. Bei Smartphones/ Tablets verwende bitte einen entsprechenden Adapter, um das Gerät mit dem Ethernet-Kabel zu verbinden. Wenn Du ein Ethernet-Kabel verwendest, stelle sicher, dass die WLAN-Funktion am Endgerät deaktiviert ist.

Wenn Du auf WLAN angewiesen bist, positioniere Dich bitte so nah wie möglich am Router (im selben Raum). Generell sollten alle anderen Programme und Tabs im Browser geschlossen sein und nichts gleichzeitig heruntergeladen oder gestreamt werden (kein YouTube, Netflix, etc.).

Wir haben derzeit keine Möglichkeit, genau zu messen, wie hoch die erforderliche Geschwindigkeit der Verbindung zwischen den einzelnen Teilnehmer:innen ist, aber wir empfehlen eine Mindestgeschwindigkeit von 10 Mbit/s für den Download und 5 Mbit/s für den Upload. Du kannst Deine Verbindung über speedtest.net prüfen.

Beispiel des Speedtests mit Werten für die Download- und Upload-Geschwindigkeit:

Group_350.jpg

Latenz

Bei der Latenz solltest Du darauf achten, dass die Latenzzeit in Deinem Netzwerk weniger als 100 ms beträgt, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Bis zu 400 ms sind akzeptabel, aber nicht ideal für qualitativ hochwertige Videosessions. Du kannst Deine Latenzzeit überprüfen, indem Du einen Ping-Test durchführst über speedtest.net.

Beispiel des Speedtests mit dem Ping-Wert:

Group_351.jpg

 

Netzwerkkonfiguration und Sicherheit

Firewall

Wenn Du oder Deine Musikinsititution eine Firewall verwendet, kann es je nach Firewall-Einstellungen zu Verbindungsproblemen kommen. Für ein reibungsloses Erlebnis empfehlen wir die Öffnung des Ports 443 für ausgehenden Verkehr sowohl für TCP als auch für UDP. Außerdem sollte der ausgehende Datenverkehr möglichst direkt und nicht über einen Proxy erfolgen.

VPN

Wir raten davon ab, SIRIUS mit einem VPN zu verwenden. Da es sich bei unserem System um einen Peer-to-Peer-Dienst handelt, kann eine nicht konsistente IP-Adresse zu Problemen bei der Verbindung mit Räumen oder mit bestimmten Teilnehmenden im Raum führen. Wir empfehlen, Deinen VPN während einer SIRIUS-Videosession zu deaktivieren und ihn nach Beendigung der Videosession wieder zu aktivieren.

Benötigst Du noch Hilfe? Kontaktiere Uns Kontaktiere Uns